Spielbericht hoch 18!

Da isser! Der erste Sieg unserer zweiten Mannschaft. Und auch unsere alten Herren waren erfolgreich.

Dagegen wartet unsere Erste immer noch auf die ersten 3 Punkte, während unsere Dritte eine unnötige Niederlage verdauen muss.


Sportfreunde 1918 Altenessen : SC Türkiyemspor Essen
Sonntag, 16.09.2018 – 15:15 Uhr #heimathafen18

Endstand 3:3 #18nerremis

Wie auch schon in der Vorwoche, fingen wir uns in den Anfangsminuten einen Gegentreffer und mussten einem Rückstand hinterherlaufen. Davon anscheinend geschockt, kam unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel. Der zweite Gegentreffer in der 26. Minute war wenig überraschend.
Aus dem nichts konnte Nico Labenz gut 5 Minuten später den Anschlusstreffer erzielen. 1:2 hieß es zur Halbzeit.
Und auch in der zweiten Hälfte blieben wir nur 2 Minuten ohne weiteren Gegentreffer. 1:3. Jetzt wußte jeder: Es wird brutal schwer noch einmal zurück zu kommen.
Es entwickelte sich eine wilde Partie. Der Ballbesitz wechselte gefühlte alle 5 Sekunden. Weder die Gäste, noch wir, konnten ein gepflegtes Passspiel aufziehen. Unsere Mannschaft kämpfte sich in die Partie und kam immer wieder in das letzte Drittel, doch der letzte „Punch“ fehlte. Das Spiel schien gelaufen. Zumindest bis zu 87. Minute. In der köpfte DS9 (Dennis Schmitz) den Ball ins gegnerische Netz und Nico Labenz schnürrte in der letzten Minute den Doppelpack. Damit hatte zwischenzeitlich keiner mit gerechnet und ist deshalb umso schöner.
Trotzdem sollte das Resultat nicht darüber hinweg täuschen, dass für unsere Mannschaft noch eine Menge Arbeit bevorsteht.


Sportfreunde 1918 Altenessen II : FC Karnap 07/​27
Sonntag, 16.09.2018 – 13:00 Uhr #heimathafen18

Endstand 3:2 #18nertriumph

Die erste Halbzeit beschrieben in einem Bild:

Das war nix in der ersten Halbzeit. Eine mutlose Vorstellung unserer Zweiten und der verdiente 0:1 Rückstand zur Pause. Einzig Torhüter Sascha Wesarg wußte mit einem gehaltenen Elfmeter und guten Paraden zu überzeugen.
Die Halbzeitansprache der Trainer war kurz aber deutlich. Die Mannschaft begriff nun, dass man mit Willen und Leidenschaft die aktuellen Schwächen ausmerzen kann. Der Ausgleich durch Dustin Köhler, nach Vorlage von Kevin Pailliart, verdiente sich unsere Mannschaft.
Doch auch Karnap zeigte einen guten Kampfgeist und konnte abermals in Führung gehen. Womit die Gäste aber nicht rechnen konnten: Wir hatten noch ein Ass im Ärmel. Und das hieß Michael Wittig.
Dieser bereitete nach seiner Einwechslung nicht nur den erneuten Ausgleich von Dustin Köhler vor, sondern erzielte kurz vor Schluss sogar den vielumjubelten Siegtreffer. Die ersten 3 Punkte sind im Sack.
Nach der Partie äußerte sich der Siegtorschütze euphorisch: „Wir haben trotz zweimaligem Rückstand Moral gezeigt und uns den Sieg erkämpft. Das ausgerechnet ich das Siegtor gemacht habe, freut mich natürlich. Das Tor widme ich meinen Fans, die mich lautstark unterstützt haben. Der Sieg sollte uns Selbstbewusstsein geben.“


Sportfreunde 1918 Altenessen III : BV Eintracht 16 II
Sonntag, 16.09.2018 – 11:00 Uhr #heimathafen18

Endstand 1:3 #18nerschiffbruch

Nach dem ersten Sieg letzte Woche, hatte unsere Dritte Blut geleckt und wollte am gestrigen Sonntag nachlegen. Die Einstellung stimmte und unsere Mannschaft ackerte hart. Belohnt wurde Sie dafür nicht. Die Gründe dafür waren einfach: Zu viele Unkonzentriertheiten und etliche leichte Passfehler machten einen Sieg unmöglich.
Deniz Öz erzielten den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer per direktem Freistoß.
Trainer Angelo Schümer nach dem Spiel: „Zu viele Fehler im Aufbauspiel und im Defensivverhalten. Wir haben alles gegeben aber entscheidene Fehler gemacht. Die Einstellung stimmte, aber das war heute nicht genug“


Sportfreunde 1918 Altenessen AH : DJK SG Altenessen AH
Samstag, 15.09.2018 – 16:00 Uhr #heimathafen18

Endstand 2:0  #18nertriumph

Heimsieg für unsere alten Herren! Gegen SGA im Derby traf unsere Mannschaft in beiden Halbzeiten jeweils einmal und blieb ohne Gegentor. Besonders erwähnenswert das 1:0: Michael Kalkofen drosch den Ball aus 30 Metern unter die Latte. Traumtor! So kennt man Ihn. 😉