Rücktritt hoch 18!

Dirk Hillmer hört als Trainer unserer zweiten Mannschaft am Ende der Saison auf. Die Mannschaft wurde darüber gestern Abend in Kenntnis gesetzt.

Wir haben dazu die Statements von Dirk und unserem Vorsitzenden Andreas Bongard gesammelt.

Dirk Hillmer: „Nach langer und reifer Überlegung habe ich mich aus sportlichen sowie familiären Gründen dazu entschlossen, ab der nächsten Saison nicht mehr als Trainer der zwoten Mannschaft zur Verfügung zu stehen. Sportlich, weil sich mittlerweile ein Generationenkonflikt über Einstellung und Stellenwert des Fußballs entwickelt hat, aber auch weil mich eine gewisse Amtsmüdigkeit ereilt hat.
Privat war aber dann der alles entscheidende Grund, meinen Sohn in seiner Entwicklung als Fußballer zu begleiten und etwas mehr Freizeit gemeinsam mit meiner Frau zu verbringen.

Ich bedanke mich für das Vertrauen des Vereins auch ein weiteres Jahr mit mir geplant zu haben, aber man muss zum Wohl des Vereins entscheiden, so wie ich es nun aus meiner Sicht gemacht habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn mein kleines Lebenswerk „Die Zwote“, auch weiterhin in der Konstellation auf Punktejagd gehen wird.

Ich persönlich möchte mich bei meinem Herzensverein Sportfreunde 1918 Altenessen für fast zwanzig Jahre Vertrauen als Spieler, Spielertrainer und Trainer bedanken und wünsche dem Verein alles Glück für die weitere Zukunft. Ich werde auch weiterhin stetiger Gast unsere Heimspiele bleiben und mich sonntags bei einem leckeren Stauder in die Meckerecke stellen und einfach nur noch genießen ohne Verantwortung.

Zum Schluss bedanke ich mich vor allem bei den Jungs, die mich seit Ihrer A-Jugend begleitet haben. Ich wünsche jedem von Ihnen sportlich, privat und gesundheitlich alles Gute!
17, 18, Prost.“

1. Vorsitzender Andreas Bongard: „Der Vorstand von Sportfreunde 1918 Altenessen e.V. bedauert diesen Schritt und bedankt sich bereits jetzt bei Dirk ganz herzlich für seine großen Verdienste als Trainer der 2. Mannschaft. Wir haben für seine Entscheidung vollstes Verständnis. Dirk ist ein wahres Urgestein in unserem Verein und man kann sich unsere 2. Mannschaft gar nicht mehr ohne ihn vorstellen. Dies wird eine große Umstellung für alle Beteiligten. Dirk übt das Amt als Trainer der Zweiten mittlerweile seit 16 Jahren mit vollem Einsatz aus und gehört damit zu den Dienstältesten Trainern in der Vereinsgeschichte.
Wir werden Dirk zum Saisonende gebührend als Trainer verabschieden und seine Verdienste nochmals würdigen. Wir sind froh, dass Dirk uns als Vereinsmitglied und Spieler der Alten Herren erhalten bleibt. Bis dahin liegt der Fokus auf die Rückrunde, da es auch Dirk ein großes Anliegen ist, alles für das Ziel Klassenerhalt mit der Zweiten zu geben.

Für den Vorstand hat sich durch die Entscheidung von Dirk eine völlig neue Situation ergeben. Natürlich fängt die Suche nach einem Nachfolger sofort an. Dabei sind sowohl interne, als auch externe Lösungen denkbar. Es hat bereits Gespräche mit unserem Co-Trainer Markus Möhlke gegeben. Es ist die Entscheidung gefallen, mit einer vollständig neuen Konstellation in die neue Saison zu gehen, sodass wir Markus zum Saisonende ebenfalls gebührend als Trainer verabschieden und auch seine Verdienste nochmals würdigen werden.

Gleichzeitig möchten wir uns auch bei Markus bereits an dieser Stelle ganz herzlich für seine Verdienste als Co-Trainer der 2. Mannschaft bedanken. Markus übt das Amt des Co-Trainers mittlerweile auch seit vielen Jahren mit vollem Einsatz aus und auch ihm ist es ein großes Anliegen, bis zum Saisonende alles für die Ziele der 2. Mannschaft zu geben.

Interessenten für das Traineramt können sich diesbezüglich ab sofort unmittelbar an den Vorstand wenden. Der Vorstand ist bemüht, so schnell wie möglich eine Nachfolgelösung zu präsentieren.“

Die Kontaktdaten des Vorstandes findet Ihr unter folgendem Link: Kontaktdaten.

#altenessen18