Spielbericht hoch 18!

Drei Niederlagen, ein Sieg. Ein mäßiges Wochenende für Altenessen 18.
Die Spielberichte:


Sportfreunde 1918 Altenessen : AL-ARZ Libanon Essen

Endstand 0:1 #18nerschiffbruch

Verpasste Bigpoints die Zweite! Nach der Niederlage gegen Saloniki wollte unsere Elf ein anderes Gesicht zeigen. Doch in einem verfahrenen und zu Teilen hart geführtem Spiel konnte unsere Elf die wenigen aber klaren Torchancen nicht nutzen und blieb damit am Ende punktlos. Das einzige Tor der Partie erzielten die Gäste in der 20. Minute. Kurz vor der Ende der ersten Halbzeit verschossen wir einen Elfmeter.
Eine absolut vermeidbare Niederlage, die es jetzt abzuarbeiten gilt.


Sportfreunde 1918 Altenessen II : SpVgg Steele 09/09 II

Endstand 2:0 #18nertriumph

Drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt! Gegen die spielstarken Gäste aus Steele ging unsere Mannschaft von Anfang an sehr konzentriert zur Werke und war resolut in den Zweikämpfen. Ein veränderte Taktik tat der Mannschaft sichtlich gut.
Bereits in der ersten Hälfte musste unsere Mannschaft führen. 3-4 klare Torchancen konnten aber nicht genutzt werden.
Erst in der zweiten Hälfte konnten wir in Führung gehen. Nach einem schönen Angriff schloss Kevin Pailliart trocken ab.
In der Folge erhöhten die Gäste den Druck, doch unsere Abwehr inklusive unseres starken Torhüters Sascha Wesarg ließen keine Großchancen zu.
Mit dem Schlusspfiff schnürte Kevin Pailliart per Foulelfmeter seinen Doppelpack. Der Sieg war damit eingetütet.


Sportfreunde 1918 Altenessen III : AL-ARZ Libanon Essen III

Endstand 2:5 #18nerschiffbruch

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere Mannschaft eine ansprechende Leistung. Trotz Personalmangels hielt man gegen den Favoriten lange gut mit. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre vielleicht mehr drin gewesen.
Michael Wittig traf für unsere Mannschaft doppelt.


TuS 84/10 Essen AH : Sportfreunde 1918 Altenessen AH

Endstand 8:1 #18nerschiffbruch

Mit 8:1 ging unsere alten Herren am Samstag in Bergeborbeck baden. Marcel Kaiser erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.